Sunday Colours - Kölle alaaf!



Vor einiger Zeit besuchten mich in der Einrichtung, in der ich arbeite, zwei "Ehemalige", die schon in ihrer Hortzeit die besten Kumpels gewesen waren. Als ich aussprach, dass ich es toll finde, dass die beiden offensichtlich immer noch gut befreundet seien, schauten sie sich mit zweifelndem Gesichtsausdruck an und einer sagte knochentrocken: "Freunde? Wir beide? Eigentlich konnten wir uns noch nie leiden!"


Daraufhin lachten beide schallend und ich betrachtete sie glücklich und stolz wie Bolle und dachte nur: "Hach! MEINE Jungs!". Denn wenn ich mir in meiner pädagogischen Arbeit nur ein einziges Ziel aussuchen könnte, dann wäre es: Humor- und Selbstironietraining! Und ganz offensichtlich hat es bei den beiden gut funktioniert... und vielleicht... womöglich... ein klitzekleines bisschen... hab ich auch dazu beigetragen. Beim Mittagessen an meinem Tisch trainieren wir jedenfalls täglich Witze machen, Sprachen und Stimmen imitieren (tja, auch wenn aus mir nix Gescheites geworden ist, mit meinem "japanischen Samurai" kriege ich immer noch jedes Publikum!) oder einfach "absurde Geschichten spinnen...".


Also, pünktlich zum Tag nach dem 11.11. denke ich mal wieder darüber nach: was ist eigentlich Humor? Kann man das lernen? Oder üben? Wird man so geboren? Ist es womöglich eine Frage der Nationalität? Sind humorvolle Menschen auch witzig? Oder ist das etwas anderes? Und wo sind eigentlich die Grenzen der Witzischkeit, die ja bekanntlich keine Grenzen kennt?



Vor vielen Jahren wurde meinem damaligen Freund, der für ein Jahr in England arbeitete, von seinem britischen Arbeitgeber ins Arbeitszeugnis geschrieben, dass er - neben vielen anderen positiven Eigenschaften - einen "great sense of humour" besaß. Boah! War ich neidisch! Versteht Ihr: einem Deutschen (!) wird von Briten (!) schwarz auf weiß ein großartiger Sinn für Humor bescheingt. Das ist der Ritterschlag. Denn die Deutschen - uuuh! - haben natürlich keinen Humor. So ganz allgemein. Die Briten dafür reichlich, vor allem den trockenen, absurden und "schwarzen"... und der beste Witz ist nach wie vor, dass sie jetzt den Brexit und immer noch Mick Jagger haben. Tja, blöd gelaufen. Aber: always look on the bright side of life...


Und ja: es gibt Grenzen. Aber die sind halt irgendwie fließend... wo hört Ironie auf, wo fängt bösartiger Zynismus an? Wo geht's unter die Gürtellinie, über die Grenze des guten Geschmacks hinaus? Darf man sich über Religion, den Tod oder Hitler lustig machen? Muss guter Humor immer auch intelligent sein? All das gilt es beim Humortraining zu beachten! (Hal-looo, hab ich vielleicht gesagt, dass es easy ist?)


Humor kann auch in ganz leiser und schüchterner Form daherkommen, bei Menschen, die sehr zurückhaltend wirken und von denen man es nicht so erwartet. Dann versursacht er mir sogar Gänsehaut! Und oft haben Menschen, die eigentlich verzweifelt, depressiv, hoffnungslos und/oder krank sind, den genialsten Humor... Prominentes Beispiel: Robin Williams. Zeitlebens schwer depressiv und suchtkrank, nahm er sich nach einer Parkinson-Diagnose 2014 das Leben (oh, ich erinnere mich, ich war gerade auf Bali und völlig geschockt!). Gerade seine absurden, tragikomischen und "leisen" Rollen (allen voran "König der Fischer") haben mich sehr berührt. Und andererseits: was für ein genialer Komiker! Und ausnahmsweise stimmt auch mal ein platter Spruch: Lachen und Weinen liegen tatsächlich unglaublich nahe beieinander.


Über viele der so genannten "Comedians", die mit ihren Flachwitzen die Hallen füllen, kann ich auf der anderen Seite überhaupt nicht lachen. Über Religion, den Tod und Hitler hingegen schon. Kommt halt immer auf den Witz an... Ich versuche es jedenfalls allgemein so zu halten: sich über Zustände lustig machen ist manchmal einfach notwendig und nennt sich Überlebensstrategie oder Psycho-Hygiene. Sich über Menschen lustig machen ist eher zickig und artet meist in Lästerei aus. (Außer, sie sitzen mir gegenüber, haben selbst Humor und womöglich schon einen im Tee... oder sie heißen Mick Jagger oder Hitler. Und: über sich selbst darf man sich natürlich immer lustig machen, das ist sympathisch und nennt sich Selbstironie. Komischerweise beachtet man dabei meistens die Grenze...!).


Und um nochmal Bezug auf den 11.11. zu nehmen: Bei Kölle alaaf! bleibt mir das Lachen komplett im Hals stecken. Sollte ich bei einem Verhör nicht geständig sein, reicht es, mir anzudrohen, mich drei Stunden lang mit "Mainz bleibt Mainz - wie es singt und lacht" oder "Fastnacht in Franken" zu beschallen. Ich gestehe alles und verpfeife jeden! Ohne Zögern.


Dieses Outfit hat, wie ich finde, auch eine Prise Humor. Nämlich in Form einer riesigen Papageien-Brosche, die ich mir am Gardasee in einem kleinen Laden gekauft habe. Sie besteht aus lackiertem Holz und Leder und ich mag sie vor allem wegen der Farbgebung - ich liebe diese Hellblau-Türkis-Töne...


Brosche und Ring: Acqua, Terra & Fuoco
Kapuzenpulli: mercer & madison
Rock: MyOwn
Schuhe: Replay
Tasche: melsa

_________________________________________________________________________ 

Worüber könnt Ihr lachen? Was ist für Euch Humor?
 __________________________________________________________________________

Kommentare

  1. Liebe Maren,
    den Deutschen wird nachgesagt keinen Humor zu haben? Ich dachte das sagt man über die Schweizer? Aber ich glaube das man das sowieso nicht aufs Land festmachen kann. Ich liebe es aufjedenfall wenn ich in meiner Umgebung nicht alles zu ernst genommen wird und wenn man lachen darf. In meiner letzten Firma war das gar nicht gewollt. Da wurde dann jeder Arbeitstag zu einer Qual.
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha,
      echt jetzt??? Uff... gerettet. Dann haben die Deutschen das schlechte Image wenigstens in Österreich nicht. Die Schweizer? Ach so... wobei: stimmt. Die haben ja aber auch wirklich keinen Humor! :-DDDD Ach, natürlich alles Schmarrn! Ich weiß nur, dass es in GB stets eher doppelt schwierig war, den Leuten zu "beweisen", dass man als Deutsche auch mal lachen kann - auch über sich selbst.
      Und mir geht's wie Dir: ist die Stimmung inn der Arbeit schlecht, versuch ich zunächst, durch Witze machen etc. was zu verändern. Aber wenn da der Wurm drin ist, so wie in deiner alten Firma, wäre das für mich tatsächlich ein Grund zu gehen. So fühlt man sich ja total mies...
      GLG Maren

      Löschen
  2. Jup ich denke wir haben einen sehr ähnlichen Humor . Platt Witze langweilen mich . Intelligente Wortspielereien mag ich total gerne und die , die aktuell die großen Hallen füllen würden mir nicht fehlen wenn sie es nicht tun würden . Robin Williams habe ich vermutlich jeden Film geschaut . Für mich war er ein großartiger Schauspieler , Kein Schönling ... ein wirklicher . Wegen meinem eigenen Humor , müsstest Du meine Mitmenschen fragen . Ich sag mal so viel Tage wie die kommenden , werde ich gerne mehr zum Arbeiten eingeladen ..... Wie sagen meine Kolleginnen immer ... dann ist hier zu mindest super Stimmung . Wenn schon viel Schuften , dann mit einem fetten Grinsen und viel Lachen ;)
    Denn jetzt kommt die anstrengendste Zeit des Jahres .......Weihnachten und Karneval in Sicht , gefolgt von Kommunion , und Hochzeiten . Und ganz viel Talent freie mit ebenso viel Energie ....*gg
    Ich wünsch Dir einen fabelhaften Sonntag in Deinem hübschen Look . Der Dir übrigens super steht :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass Du Humor und v.a. Selbstironie genug hast, ist mir auch schon aufgefallen! Vor allem nimmst Du die Dinge nicht so bitterernst... das find ich sehr angenehm. Ich merke das daran, dass ich bei Dir Kommentare einfach drauflos schreibe, weil ich mir keine Sorgen mache, wie etwas bei Dir ankommt - und das spürt man nach sehr kurzer Zeit schon, obwohl man sich ja gar nicht "kennt". Schon seltsam, diese digitale Welt :-D
      Und ein Schönling war Robin Williams eher nicht, stimmt. Aber Schönlinge sind für mich eh eher unattraktiv (verstehe z:b: nicht, was die alle immer an Brad Pitt finden, finde den zum Gähnen...!)
      Und so wie Du es in der Arbeit hältst, geht's mir auch! Wenn ich schon sooo viel zeit dort verbringe, dann will ich doch auch Spaß haben!
      Danke Dir - ich wünsch Dir auch noch nen fabelhaften Sonntagabend... :))
      LG Maren

      Löschen
    2. "virtuelle" Welt, wollte ich eigentlich sagen, digital...? Ist was anderes, oder? ;-D

      Löschen
  3. ein grüner anzug! mit toller tasche! ganz klar - gefällt! :-)
    der broschenpapagei auch - so mag ich modeschmuck!
    ich werde dich fürs bundesverdienstkreuz vorschlagen - nein, kein witz! jungen menschen humor und vor allem selbstironie beibringen betrachte ich als das allerwichtigste! weil jemand, der auch mal "beiseite treten" kann, um sich selbst mit abstand zu betrachen, und am besten noch lachen kann, über den mist den er grad verzapft hat - der hat die grundvorraussetzung sich weiterzuentwickeln - zu einem besseren menschen.........
    ebenfalls kein witz: du bist das beste beispiel dafür, dass leute, die mode lieben, nicht automatisch oberflächliche flachzangen* sind! ;-D
    dass man mich mit sporthallen-comedians jagen kann aber mit schwarzem humor immer kriegt muss ich wohl nicht extra erwähnen.......
    happy sunday! xxxxx
    *ist das schon ein "weisser schimmel"???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du siehst klasse aus in Grün. Ich glaube Du hast einen tollen Humor. Ich stehe ja auf den britischen und französischen Humor und ja man kann's tatsächlich sn einem Land festmachen.
      Ich wäre auch total neidisch auf den Kollegen mit dem britischen "Attest" . Meinen Humor verstehen die Leute/ Patienten nicht immer, leider.
      Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. Ui, Beate... fühl mich gebauchpinselt... aber das mit der Selbstironie ist tatsächlich eine wichtige Eigenschaft... ich denke immer, hätten die ganzen Terrorgruppen-Anführer und Diktatoren ein klein wenig Selbstironie, bräuchten sie ihre infantile Egomanie nicht an der ganzen Welt auslassen (a la: "Ey, hast Du mich beleidigt odda was???)... Wäre Kim Jong Un nicht in der Schweiz, sondern in England ins Internat gegangen, wer weiß...? :-D
      Und das mit der nicht oberflächlichen Nicht-Flachzange: Danke, aber gleichfalls! :-D Überhaupt, die ganzen Fäschn- und nicht-Fäschn-Bloggerinnen: ich war ja auf der Suche nach Obeflächlichkeit, weil ich ja sonst pau-sen-los sinnvolle und soziale Dinge tue (Haha!) - und jedenfalls muss ich jetzt feststellen, dass es in der Blogosphäre von tiefsinnigen, klugen und weisen Frauen nur so wimmelt - da bist DU wiederum ein Beispiel! Weder Flachzange noch FlachZUNGE, hihi (eher spitz, wie ich das mitgekriegt hab...). Echt jetzt: Kannst Dich heutzutage auf kein Klischee mehr verlassen, pfff....
      Danke, happy week! :-D
      Ps: ...is'n ein "weißer Schimmel"?

      Löschen
    3. Hallo, Tina, dankeschön! Obwohl die Bilder am Rande der Verzweiflung in schlechtem Licht entstanden sind... es regnet und regnet und regnet... außerdem wird's schon so früh dunkel - wann bitte soll man da (schön) fotografieren? Ts. Winterzeit in Bloggingen... das ist ja grauenvoll!
      Jetzt mal ernsthaft: FRANZÖSISCHEN Humor? Gibt es den? Okay, außer bei den Sch`tis hab ich den noch nicht so vernommen... ;-))) Dass Du mit Deinen Leuten/Patienten überhaupt mit Humor umgehst, ist das Wichtigste... ob die den verstehen oder nicht... aber ist mir auch aufgefallen: viele verstehen z.B. keine Ironie. Frag mich immer, wie die unbeschadet durchs Leben kommen ;-))
      Danke, Dir auch nen schönen Sonntagabend! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
    4. danke für die blumen! ;-D
      ein schimmel ist ja immer ein weisses pferd - sagt man "weisser schimmel" ist das eben doppelgemoppelt. wie in runde kugel..... langer maxirock......
      xx

      Löschen
    5. Ah, klar! Ich dachte jetzt irgendwie an Käse... :-D

      Löschen
  4. Lässiges Outfit. Vor allem die Schuhe fallen aber sowas von in mein Beuteschema.
    Ich habe wohl auch einen "komischen" Humor. Aber ich habe einen. Immerhin. Früher habe ich immer die Geschichte von Susi und ihrem Föhn weitergesponnen. Mein damals vieleicht 4-5 jähriger (keine Ahnung) hat sich jedesmal bis zur Atemlosigkeit gelacht. Und wenn er heute stinkig ist, frage ich gern mal mit flötender Stimme, was aus Susis sprechendem Föhn wurde, der eigentlich ein verzauberter Durchlauferhitzer gewesen ist.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die Schuhe mochte ich auch auf Anhieb.
      Susi und der Föhn, der eigentlich ein Durchlauferhitzer war, hört sich gut an ;-)! Ist doch klasse, dass sich sowas mit Deinem Sohn quasi "durch die Jahre gezogen" hat.
      Und ohne Humor kommt man ja nicht (unbeschadet) durchs Leben, deshalb super, dass Du welchen hast - na, ganz sicher hast Du Humor! - je "komischer", desto besser, finde ich ja...!
      LG Maren

      Löschen
  5. huhu Hallo zu diesem Thema komm ich doch gerne um die Ecke..
    dieses grün-grau einschließlich der Schuhe ist bezaubernd - gar nicht graue Maus sondern lebendig grün-grau-blau und die Bilder davon sind alles andere als zu dunkel!!° gefällt mir ausgesprochen gut....
    Wie du es trägst - und zeigst ebenfalls...
    Aus all deinen texten leuchtet dein Humor durch fast jede Zeile...
    Selbstironie - leider oft irgendwo verschollen, abgestorben - schlicht nicht mehr da oder unbekannt bei vielen leuten mit denen man so täglich umgeht, auch ein Lächeln, ein Blick wird oft falsch interpretiert weil viele von uns Deutschen sich einfach viel zu wichtig nehmen um noch über sich selbst lachen zu können.
    zu schade - sie wissen nicht WAS sie alles im leben verpassen!
    Dass du das deinen "Jungs" so vermitteln konntest ist doch das beste zeichen dafür dass es richtig verstanden wird und gut ankommt, ja , dass man zudem damit besser durchs Leben gleitet.
    hab deinen Post sehr gerne zu diesem Thema gelesen und als ich sah, dass beate bei dir war und kommentierte, dachte ich mir gleich: HIER bist du richtig - und
    dem war so...
    lese gerne - sehr gerne im Hintergrund weiter..
    lieben Gruß
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Angelface, das freut mich sehr, dass Du bei mir um die Ecke kommst! Danke Dir auch für's Outfit-Lob, das ist toll, sowas zu hören!
      Ja, Selbstironie wurde leider durch die Egomanie der verbissenen Leistungs- und Karrieregesellschaft verdrängt - jeder muss sozusagen schauen, wo er bleibt und kann dem anderen nicht mal mehr die Butter aufs Brot gönnen, geschweige denn, über sich selbst lachen. Sehr schade!
      Es freut mich sehr, dass Du meinen Post gern gelesen hast und noch mehr, dass Du mich besucht hast und vorhast, weiter zu lesen... Danke <3
      Lieben Gruß an Dich
      Maren

      Löschen
  6. Oh Humor, eine wunderbare Fähigkeit! Irgendeiner hat mal gesagt "humor ist, wenn man trotzdem lacht"! Perfekt, einfach grundlos zu lachen zu können! Humor ist etwas sehr subjektives, aber auf jeden Fall ist die Voraussetzung für Lachen - auch von sich selbst!
    Ich liiiiebe die magische Zahl 11.11 - ich habe an diesem tag geheiratet - Punkt 11.11 Uhr ;)
    Das Outfit find ich eigentlich echt toll, aber die Sneakers sind wirklich der Hammer!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, trotzdem lachen - trotz alledem, und auch, wenn wir eigentlich manchmal das Gefühl haben, keinen Grund dafür zu haben... Ich stimme Dir sehr zu, dass Humor etwas sehr subjektives ist - ein gleicher oder ähnlicher Humor halte ich für "überlebenswichtig", z.B. bei der Partnerwahl! :-D
      Ach, tatsächlich? Am 11.11. um 11.11. Uhr? Na, das bedeutet aber in jedem Fall: DU hast Humor!!! ;-DD
      Dankeschön, die Sneakers haben mich auch gleich "angelacht"...
      Liebe Grüße,
      Maren

      Löschen
  7. Tolles Outfit, grün steht dir!
    Wenn du schreibst muss ich immer schmunzeln, du hast einen tollen Humor und das gefällt mir! Ich liebe den britischen Humor, gerade wir Österreicher sind doch eher bekannt für's " grantln ", ich kenne in meiner Umgebung einige humorlose Menschen, leider!
    Ich lache gerne und bin eigentlich eine Frohnatur!
    Liebe Grüße an dich und einen schönen Nachmittag
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Nicole!
      Auch das freut mich total: dass Du schmunzeln musst über das, was ich schreibe: Yeah! Mission completed!
      Nicht nur Ihr Österreicher seid fürs Grantln bekannt, sondern auch die Bayern... aber grantln ist nicht unbedingt humorlos... man muss es nur richtig verstehen, es ist ja bekanntlich eine Philosophie... Und glaub mir, humorlose Menschen sind überall... Viele Österreicher hab ich als sehr genussfreudig und lebensfroh erlebt...
      Schön, dass Du gern lachst und eine Frohnatur bist, das ist wirklich ein Gottesgeschenk!
      Liebe Grüße an Dich und schönen Abend
      Maren

      Löschen
  8. Mit Humor bin ich nicht gesegnet. Es gibt wenig Witze, über die ich Lachen kann, die meisten Comedians finde ich nervig bis peinlich, Kölle Alaf und Fasching überhaupt zum reisaus-nehmen und Clowns zum fürchten. Trotzdem lache ich gerne und oft und liebe Wortwitz und schräge Filme.
    Dein grün-in-grün Outfit ist ganz prima, Maren, die Schuhe einfach klasse!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Sabine, das nehm ich Dir jetzt nicht ab, dass Du nicht mit Humor gesegnet bist, Denn all die Dinge, die Du aufzählst - und die Du, wie Du sagst, nicht witzig oder zum reisaus-nehmen findest, sind es ja auch bzw. nicht (also nicht witzig dafür zum reisaus-nehmen!) Clowns finde ich übrigens auch zum FÜRCHTEN (nicht umsonst sind sie inzwischen als "Killer-Clowns" in bösen Verruf geraten...! Alles andere hab ich ja schon oben erklärt.
      Na, also! Das alles beweist mir, das Du Humor haben MUSST! Menschen mit wahrem Humor finden solche Sachen nicht witzig.
      Vielen lieben Dank, die Schuhe mag ich auch sehr.
      Lieben Gruß,
      Maren

      Löschen
  9. Hi Maren, ganz ehrlich, ich lach zur rechten Zeit über "den Dreck auf der Straße". Ich kann mich wirklich über enorm viel amüsieren, was ich nur gar nicht mag, dass sind frauenfeindliche und generell menschenverachtende Witze. Leider machen diese Witze mitunter noch mehr Menschen als es mir persönlich lieb ist. Deine Art von Humor mag ich auf jeden Fall ganz sicher und ich bin megabeeindruckt, dass Ihr das sogar bei Euch in der Einrichtung übt. Mit Erfolg - wie der Besuch der beiden Jungs zeigt. Das ist ganz ganz sicher Dein Verdienst, da bin ich zu 100 % überzeugt davon! Auch von Deinem Outfit in grün bin ich zu 100 % überzeugt inklusive den wirklich genialen Sneakers.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rena, das glaub ich Dir gerne, dass Du Dich über ganz viel amüsieren kannst! Frauen- und generell menschenverachtende Witze finde ich auch auf alle Fälle unterste Schublade! Geht gar nicht! Was mich auch schon nervt, ist das ewige "Frauen sind so - Männer sind so"-Thema... gähn! Und so an den Haaren herbeigezogen... stimmt, das Schrammen an der Grenze zur Menschenfeindlichkeit erlebe ich auch noch zu oft.
      Danke Dir für Deine lieben Worte - das "Humortraining" solltest Du jetzt nicht zu wörtlich nehmen, also, es ist kein "offizielles" Ziel, das verfolgt werden muss (und wird auch nicht im Hilfeplan festgeschrieben... ;-) Ich mach das an meinem Tisch, wenn ich merke, es kommt gut an - und meistens tut es das. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Lachen nach der Schule erstmal befreit und locker macht... der Alltag der Kiddies ist ja leider oft ernst und schwer genug.
      Danke Dir!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
    2. Hi Maren, denke und ich dachte mir das schon, dass wir auch in Sachen solcher Witze einer Meinung sind. Schubladendenken wie Männer sind so und Frauen anders ... genau, das ist so langweilig, dass ich alleine schon beim Schreiben hier gähnen muss ;)
      Lachen ist auf jeden Fall immer gut und soll ja außerdem pro Lachen noch eine Stunde Leben mehr schenken. Das heißt, Du schenkst Deinen sicher in kaum einer Hinsicht verwöhnten Kids am Tisch allerhand - nicht nur etwas zum Lachen. Chapeau!
      Alles Liebe von Rena

      Löschen
  10. Flachwitze mag ich auch nicht, höchstens Flachlandwitze :)). Naja, wir haben Otto in der Nähe. Über den konnte ich immer lachen.

    Dein Outfit ist echt klasse. So in Grün gefällst Du mir sehr gut, trotz schlechter Lichtverhältnisse. Ist momentan schwierig für Fotos.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi! Dass Du Flachlandwitze magst, zeugt von Selbstironie! ;-)) Da bin ich mir sicher, dass Du die hast, samt Humor! Über Humorgeschmack lässt sich nicht streiten, und Otto rechne ich hoch an, dass er sich so lange "gehalten" hat!
      Danke, Sabine! Ja, die Lichtverhältnisse sind schlecht, vor allem, WENN ich mal Zeit für Fotos hab, regnet's oder es ist stockdunkel :-D
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  11. Das mit der Prise Humor gefällt mir ganz besonders gut :D!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  12. Oh ich kenne auch Deutsche dir Humor haben, oft ebenfalls trocken und genial! In Wien hat das Kabarett bis heute Tradition, da darf man dann auch über alles lachen. Tabus gibt es da nicht. :)
    Outfit und Brosche sind super hübsch <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, echter Schmäh ist was feines... und er ist berühmt! Zu Wiener Kabarettisten fällt mir jetzt Severin Groebner ein, aber ich meine, auch schon andere erlebt haben zu dürfen... Und auch was Tauchen/Prokopetz früher so alles machten, fand ich lustig - waren die nicht auch aus Wien?
      Danke Dir! <3
      Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Hallo liebe Maren!
    Als ich nach Deutschland von Polen gezogen bin dann "benahm" ich mich noch weiterhin als ob ich in meinem Heimatland wäre und bin so auf die Menschen eingegangen nur halt hab ich alles auf Deutsch übersetzt. Polen haben einen ziemlich großen Humor, sie lieben sich gegenseitig zu ärgern, zu necken oder gemeinsam Dinge "auslachen" die sie nicht ändern können. Aber dahinter steht nichts böses, wir hatten ja auch eine harte Geschichte und der Humor lies es einigermaßen erträglicher machen. Nun ich lernte schnell, dass mein benehmen nicht gut ankommt. Ein kleiner unschuldiger Witz zu der Kassiererin oder den Mit-Schlangen-Steher werden einfach oft nicht verstanden. Wieso spreche ich sie eigentlich an? Meine neuen deutschen Freunde haben mich immer misstrauisch angesehen ob ich es jetzt ernst meine und erst als ich sagte hey, ich will dich nur zum lachen bringen haben die gelacht. Also habe ich es sein gelassen :) Auch mit der eigenen Meinung muss man super Vorsichtig sein. Manchmal denke ich, dass es in DE zu vielen die einzige richtige Meinung gibt, die man laut äußern kann, aber denkt man schon ganz anders sollte man das lieber für sich behalten :)

    Ich wollte mich noch ganz doll für deinen Kommentar unter meinem Text über Weihnachten und das Zusammenleben bedanken. Das war echt ein richtig wertvoller Kommentar dank dem ich bis Ende des Tages die ganze Zeit nachdenken musste. Du hast etwas laut genannt, was ich vermutlich im Innersten wusste aber nie richtig das in Erwägung gezogen habe. Das hat mich sogar richtig aufgeheitert. Danke für diese wichtigen und weisen Worte. Manchmal kann man sogar unbewusst jemanden so richtig weiter helfen.

    Du siehst toll in diesem Outfit übrigens aus! :)

    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Joanna!
    Erstmal muss ich sagen, dass es mir sehr Leid tut, dass Du in Deutschland so schlechte "Humor"-Erfahrungen gesammelt hast... Das hört sich ja ziemlich übel an! Dass man mit der eigenen Meinung sehr vorsichtig sein muss... oje. Ich halte eigentlich nicht mit meiner Meinung hinterm Berg, und ich weiß nicht, ob das andere tatsächlich so stört... aber ich glaub, das sind so Feinheiten, und wenn man in ein anderes Land geht, fühlt man sich wohl erstmal ziemlich unverstanden - auf allen Ebenen...! Dass man in D oft komisch angschaut wird, wenn man nur versucht, freundlich zu sein oder zu scherzen - ja, das kann ich leider bestätigen. Ich glaub, die Deutschen haben alle furchtbare Angst davor, dass man etwas "von ihnen will"... oder auch davor, etwas "falsch" zu machen... und sind deshalb leider oft sehr misstrauisch und "verklemmt". Bei Fremden zumindest. Aber dass Dich sogar Freunde misstrauisch anschauen, wenn Du einen kleinen Witz machst oder sie aufheitern willst... weia! Echt Schade.
    Oh, ich danke DIR, das freut mich ja total, dass ich Dich zum Nachdenken bringen und Dir soger weiterhelfen konnte! Ich weiß schon, es war die Bemerkung mit "einsam sein unter Menschen", gell? Aber es stimmt! Das Alleinsein selbst kann einen doch gar nicht einsam machen. (Von dem erwarte ich auch kein Verständnis für Humor ;-)) Das können doch nur Menschen! Trotzdem brauchen wir sie natürlich. Daher wünsche ich Dir natürlich immer Menschen, bei denen Du Dich aufgehoben fühlst und mit denen Du lachen kannst. Das ist so wichtig...
    Danke, Joanna <3!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Maren! Das Du eine lustige Type bist, die das Leben nicht bierernst nimmt, war mir gleich klar ;-). Man siehts schon an der komischen Schrift. Eine Art von Humor ohne Schenkel-Klopfer Allüren ala ,, Was ist ein Mann zwischen zwei Blondinen...?" Sondern mit eine Lockerheit des Lebens, die einem hilft, auch nicht ganz so einfache Dinge einfach leicher zu nehmen... Bei diesem Karnevals Quark geht´s mir übrigens genauso. Wobei ich Achtung vor den Menschen haben, die diese Wägen monatelang liebevoll mit politischem Witz, der ab und an wirklich ganz lustig, manchmal aber einfach nur geschmacklos ist, gestalten ... So , dann wünsche ich Dir alles Liebe... ach, denn blöden Witz wolltest Du doch gerne zu Ende lesen? Okay, er ist eigentlich doof, passt aber, wenn die Herren in meiner Anwesenheit Blondinenwitze reißen, ganz gut... ,, Eine Bildungslücke" , natürlich... , jaaa doch, ich hör´ja schon auf... Ein wunderschönes Wochenende, Nessy von www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nessy!
      ;-DDD Den Witz werd ich mir auf jeden Fall merken... !!! Ich glaub, Menschen, die im medizinischen oder sozialen Bereich arbeiten, müssen einfach Humor haben, sonst hält man es nicht aus...! Oder?
      Ich hab auch Respekt vor den Karnevalisten, auch vor Funkenmariechen, Bedienungen, Büttenredner... also, vor den Menschen schon! Ich hab als Studentin auch auf so ner bayrischen Oktoberfest-Veranstaltung mit Kapelle, Tanz und hektoliterweise Bier gejobbt - wenn man sich da nicht locker macht und zu "Sierra Madre" mitschunkelt, hat man verloren (hab ich gemacht, aber ich hab's trotzdem gehasst ;-))
      Danke für Deinen tollen Kommentar, ich schätze das an Dir so, dass Du Dir echt immer was überlegst... und nicht einfach schreibst, "Du hast völlig Recht und tolle Schuhe, xo". Oder so.
      Dir auch ein wunderschönes Wochenende, Maren

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Ihr macht mich happy... ;-)

Beliebte Posts