Sunday Colours: Rohan und die Realität


Rohan ist ein Land und Königreich der Menschen in Mittelerde, welches als Teil der freien Völker Mittelerdes im Ringkrieg gegen Sauron kämpft. Seine Bewohner, die Rohirrim, sind bekannt für ihre Pferdezucht. Der Schlachtruf der Rohirrim, welchen oft der König ausruft, lautet: "Auf Eorlingas!" 


Und da war ich - hey, cool, was? Na gut, okay, okay... bevor Ihr jetzt vielleicht denkt "Die war wohl so lange allein unterwegs, dass sie mittlerweile nicht mehr alle Latten am Zaun hat...?" Klar. Logisch war ich nicht im Land ROHAN in Mittelerde, aber immerhin im Château des ROHAN... was allerdings auch ein wenig so aussah, als ob Éomer mit seinen Kumpels jeden Moment um die Ecke geritten wäre...  



Na, und überhaupt - was ist schon DIE Realität? Nur ein Wort, Ihr Lieben, nur ein Wort... zum Beispiel ist es angeblich realistisch, dass ich mich nach ganzen vier Wochen Urlaubswonnen ab morgen früh wieder zur Arbeit begeben werde... gerade, wo ich anfange, mich an dieses andere Leben zu gewöhnen.

Ein Leben ohne Uhr zum Beispiel. Ohne Termine. Ohne Elterngespräche. Oder Telefonate mit Kooperationspartnern. Ohne ewige Diskussionen um das Erledigen der Hausaufgaben. Ohne ein genöltes "Menno... alles nur wegen Dir!"

Ein Leben, in dem pausenlos die Sonne scheint und man nur solche Entscheidungen trifft wie z.B.: Was esse ich heute? Was unternehme ich? Soll ich in den Sonnenaufgang spazieren oder trinke ich erstmal noch einen Kaffee...?



Ich glaub, ich tu erstmal eine Weile einfach so, als wäre ich noch gar nicht angekommen, im so genannten Alltag... manchmal klappt das ja. Ich hatte schon Nach-Urlaubs-Phasen, die dauerten noch locker bis Weihnachten an... andere hingegen währten gerade mal knapp zwei Stunden, dann geriet ich schon in eine nervige Konfrontation mit einem Jugendlichen und war drauf und dran, alles hinzuschmeißen und auf der Stelle zum Flughafen zu fahren... 😎




Nicht falsch verstehen: ich freue mich auf die Kinder, meine Kolleginnen... und trotzdem ist die Umstellung nach doch fast einem Monat jedesmal ziemlich schwer... und: ja, ich weiß, das nennt man "Jammern auf sehr hohem Niveau"...! Wie gesagt, ich beschwere mich nicht über die 4 Wochen... 

Nein, echt. Ich werde mich gleich brav hinsetzen und meine Hausaufgaben machen eine Liste schreiben, bei welchem Träger ich gleich nochmal arbeite, wie ich morgen da hin komme und wie die Kinder eigentlich heißen... und die Neue vom Fachdienst? O je, hab ich komplett vergessen. Kann mich noch nicht mal an ihr Gesicht erinnern. Habe ich Abgrenzungsprobleme? Hahaha... im Gegenteil. Ich habe "Einfindungsprobleme".


Seufz. Aber es hilft ja alles nichts. Seien wir doch mal realistisch (uäh!). Also dann. "Auf, Eorlingas!", werde ich morgen früh meiner Kollegin zurufen, "führen wir sie nach Helm's Klamm! Dort sind sie sicher vor Saurons Truppen!" Äh, oder so...


Shirt: Monoprix
Hose: aus Chiang Khong, Thailand
Schuhe: Adidas
Tasche: aus Vannes, Bretagne
Kette: Hallhuber
Sonnenbrille: Furla

_____________________________________________________________________________________

Wie geht's Euch so nach einem Urlaub? 
Fällt es Euch schwer, Euch wieder in den Alltag einzufinden, oder eher leicht?
_____________________________________________________________________________________

Kommentare

  1. Wow, du warst echt in Rohan?? Ich lebe in Mittelerde, Westeros und Hogwarts :D Nee, Spass beiseite, ich kann dich sehr gut verstehen. Bin jetzt auch wieder im "realen Leben" nach meinem Urlaub zurück und es fällt mir schwer, die "Leichtigkeit des Seins" aus der Urlaubszeit zu bewahren. Ich bin selbst nicht so verwurzelt im Alltag, meine Urlaube oder Reisen bedeuten mir weit mehr. Ich glaube aber auch, dass viele das anders sehen. Dein Outfit ist mir wurscht, du siehst toll aus, wie immer ;-))
    Auf, Éorlingas! Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich besitze gar keine Leichtigkeit des Seins genauso wenig wie eine Seele, die irgendwo baumelt. Aber was mich nervt, ist so ein Korsett, "wie man etwas zu tun hat" und so nervige Kleinigkeiten und überhaupt - so wenig Freiheit. Gib mir eine 12er Gruppe Kinder, eine liebe Kollegin und ein Haus - keine Chefs - dann hätte ich dieses Problem auch nicht so. Ich will mich gar nicht so im Alltag verwurzeln, aber ich hab immer das Gefühl, der Alltag macht das, und nicht ich. Ach, danke! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  2. Liebe Maren, ich arbeite schon wieder eine Weile nach meinen zwei Wochen Urlaub, das kommt mir schon wieder wie eine Ewigkeit vor. Zwei Wochen sind auch nicht so lang, Da merkt man kaum dass man weg war :)
    Du siehst erholt aus, das ist schon mal klar :)
    Ich wünsche dir morgen einen super Start. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, vielen Dank! Ja, erholt bin ich schon, und mal gespannt, wie lange das anhält...:-) Dass Du die 2 Wochen im Nachhinein kaum merkst, glaube ich Dir gern! Das geht ja grad im Urlaub rum wie nix!
      Vielen Dank, und es war gar nicht so schlimm... die erste Woche ist Ferienbetreuung und da geht's eh nur bis 15 Uhr... Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  3. Cool! Ich liebe Herr der Ringe. :)
    Dein Outfit ist klasse, finde die hübsche Kette macht den Look perfekt und zu etwas besonderem. <3

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche, viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Du Liebe! Ich wünsche Dir ebenso einen guten Start! Viele liebe Grüße!

      Löschen
  4. ich hab ja die meiste zeit meines lebens mein geld mit sachen verdient welche andere gern als hobby hätten....incl. sehr unregelmässiger intervalle, die viel zeit für REISEN liessen :-D
    insofern kenne ich das von dir beschriebene gefühl gar nicht.
    der "ring-kram" ist komplett an mir vorbei gegangen - aber dass tolkien sein personal und die bräuche & lokations überall zusammengeklaut hat ist auch mir nicht entgangen ;-)
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das bewundere ich immer, wenn Menschen tatsächlich genau das (und genau zu dem Zeitpunkt) tun (und lassen) können, was sie wollen, und dabei auch noch das verdienen, was sie wollen. Ich bin der Meinung, dass ich einen echt guten Job habe, der mir Spaß macht, und trotzdem gibt es (für mich) so Korsetts, die ich nicht will. Aber die gibt es für mich eh, so lange die Welt so ist, wie sie ist. Liegt also nicht mal an der Art der Arbeit.
      Na ja, ich weiß nicht, welches Personal Tolkien geklaut haben soll, als er die Romane 54 veröffentlichte, aber die beiden Dinge haben eher nichts miteinander zu tun. Bei den Romanen hab ich eher stark das Gefühl, dass J.K. Rowling bei "Harry Potter" sehr von Tolkien geklaut hat... Falls Du beides nicht gelesen haben solltest, dann beneide ich Dich jetzt nochmal, ich wünschte, ich hätte es noch nicht! :-)
      xxx

      Löschen
    2. wo er geklaut hat? na deutsche märchen, die skandinavischen edda-sagen, russische heldensagen, griechische epen..... alles schön gesammelt, studiert, in einen topp geschmissen, aufgekocht und 3x umgerührt und dann mit fleiss und akribie zu papier gebracht. vll. sollte ichs tatsächlich mal lesen und dann immer die "dejavues" notieren - obengenannte literatur habe ich nämlich gelesen.
      und freiheit ist die einsicht in die notwendigkeit - nicht von mir sondern friedrich engels :-)
      xxxxx

      Löschen
  5. Liebe Maren, also hab ich doch die richtige Möglichkeit in Betracht gezogen: Du arbeitest bereits wieder. Hoffentlich ist es einigermaßen okay. Denk Dir nichts, ich vergesse nach dem Urlaub auch einiges, z. B. die Namen unserer Nachbardörfer. Dabei habe ich noch nie in meinem Leben 4 Wochen Urlaub am Stück gehabt, normalerweise sind es höchstens zwei. Du bist also noch ganz easy im Rennen. Gut schaust Du aus, ich mag Dein Tupfenshirt und jetzt schick ich Dir einfach gute Gedanken und dass Dein Alltag sich wie Urlaub anfühlt.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Rena! Und ich denke auch, so lange ich mich an meinen eigenen Namen erinnern kann, ist noch alles in Butter :-) Es ist auch nicht so schlecht, lieber mal öfter ein paar Tage frei zu haben, als am Stück so viele... da fällt das "Reinfinden" nicht so schwer. Inzwischen geht es schon wieder, ich arbeite den 3. Tag und meine kiddies sind ja auch süß (erinnern mich ein ganz klein wenig an die Schafe... ;-)) Hihi. Ende Oktober hab ich noch eine Woche frei, yippieh! Alles Liebe und eine tolle Zeit in Deinem Urlaub!

      Löschen
    2. Bei Dir ist auf jeden Fall alles in Butter, das weiß ich! Und das stimmt, lieber öfter mal ein paar Tage freizuhaben ist gar nicht so verkehrt, man kommt da wirklich weniger aus dem Rhythmus :) Gut, dass es bei Dir wieder geht und dass Deine Kiddies süß sind, glaub ich so fort - und auch, dass es gar nicht so abwegig ist, dass sie Dich ein bisschen an Schafe erinnern :) Oktober ist ja auch schon sehr bald! Danke Dir <3

      Löschen
  6. Sehr cooler Look, mit den roten Details! Muss mich auch erst wieder im Alltag zurecht finden nach dem Urlaub....!
    Liebe Grüße, Lena!

    https://lenaleitgeb.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Lena! Inzwischen arbeite ich schon ein paar Tege und es geht wieder... ! Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  7. Oh ich brauche ewig bis ich im Alltag angekommen bin und meistens würde ich sofort wieder die Koffer packen :) Das ist eine tolle Location und ich liebe Burgen. Hab noch eine schöne Woche Maren und LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Sabina, und da bin ich froh, dass es auch noch anderen so geht wie mir... :-) Danke, Dir wünsche ich auch noch eine schöne Woche! LG Maren

      Löschen
  8. Grins - da würde mich jetzt aber doch interessieren, wie deine Kollegin auf deinen Zuruf reagiert hat ;-))))) Ich bin eigentlich permanent urlaubsreif und in Reiselaune und kann's hervorragend nachvollziehen, dass du nach einem Urlaub nicht in die sogenannte Realität zurückfindest. Mich muss man nach 14 Tagen schon neu einschulen ;-) Toll, dass du den Weg nach Rohan gefunden hast! Dann schaffst du es mit Gewissheit auch über kurz oder lang nach Island! (Das ist ähnlich "fabelhaft"...)
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, Traude, einfach klasse! Das mit dem "neu einschulen..." ;-))) Schau, schau, da gibt's doch so einige, denen's nicht anders geht wie mir... ein tolles Gefühl! Und meine Kollegin kennt mich schon so lange, die wundert sich über gar nix mehr...! Ehrlich gesagt, Island war schon immer ein Land, das mich total interessiert hat... nicht erst seit "Walter Mitty". Vielleicht schaff ich's tatsächlich noch dahin!
      Lieben Dank und viele Grüße, Maren

      Löschen
  9. Danke für deine ehrliche und tiefgründige Meinung zum Thema Relgion. Schön das ich nicht alleine bin.
    Du siehst so frisch und fröhlich aus, einfach nur herrlich!
    Ich freue mich schon über die Herbst Outfits von dir!;)
    Ps. Wir haben nun im Kloster übernachtet/ in einer Buddhistischen Community, ich würde mich über deine Meinung freuen. Ich umarme dich aus Thailand, ab morgen geht es nach Indien. Grüße Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, hallo Laura - lieben Dank! Und so tiefgründig bin ich hoffentlich gar nicht, ich hau's halt raus, wie's mir in den Sinn kommt...
      ich komm Dich wieder auf Deinem Blog besuchen... Indien, wow, das will ich lesen! Bis bald, liebe Grüße

      Löschen
  10. Ups, du bist aber schon lange zurück!!! Willkommen in der Realität!
    So neu motiviert wieder in unseren Alltag zurück zu kehren nach dem Urlaub, ist nicht einfach! Ich kann dich total verstehen! Ich freue mich, dass du so einen tollen Urlaub hattest und vielen Dank, das du uns Fotos mitgebracht hast und berichtest!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, ja, der Alltag hat mich wieder... danke, dass Du mich willkommen heißt in der Realität (in welcher auch immer... ;-))
      Und, ja gerne doch! Ab jetzt geht's auf meinem Blog wieder "ganz normal" weiter...
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
  11. Einen Tag kann ich mir immer streichen, wenn ich zurück bin. Ich fühle mich so verwirrt und irgendwie komisch, nicht mehr da zu sein, wo ich wahr :) Und ich leide auch immer, dass ich sooo einen schönen Ort verlassen musste :)
    Es wäre schön für immer in diesen Orten zu bleiben, aber irgendwie gewöhnt man sich daran und dann ist das nicht mehr so unfassbar toll. Ich bin ziemlich oft in meinem Leben umgezogen und hatte immer das selbe - am Anfang war ich total begeistert von der Umgebung, der Wohnung und nach ein Paar Wochen war ich da nicht mehr so enthusiastisch :)
    Ich finde übrigens dein Outfit toll, auch deswegen, weil ich selbst ähnliche Kombis gerne trage :)
    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Joanna, einen Tag braucht man auf jeden Fall mindestens, um sich umzugewöhnen!
      Und was das Umziehen betrifft, so kann ich das auch nachvollziehen... aber bei meiner jetzigen Wohnung und der Stadt, in der ich lebe (München) breche ich noch immer hin und wieder in wahre Begeisterungsstürme aus - Gottseidank!
      Danke!
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Ihr macht mich happy... ;-)

Beliebte Posts